Navigation überspringen

Kunstausstellungen

Historische und zeitgenössische Kunst

Die Städtische Galerie Schwalenberg beherbergt eine Bildersammlung aus den Zeiten der Künstlerkolonie, die in wechselnden Ausstellungen präsentiert wird. Daneben wird in wechselnden Sonderausstellungen Kunst aus dem 19. und 20. Jahrhundert gezeigt. Das Robert Koepke Haus ist der Präsentation zeitgenössischer Kunst vorbehalten und setzt sich auf lebendige und mehrdimensionale Weise mit den Prozessen der Produktion, Rezeption und Reflektion des aktuellen Kunstgeschehens auseinander. Im Fokus stehen innovative und einflussreiche Positionen der Gegenwartskunst von der Malerei über Bildhauerei und Fotografie bis hin zu Installationskunst.

 

Sonntag, 2. Juli – Sonntag, 27. August 2017 

Städtische Galerie

Tischlein deck dich“. Vom Stillleben zur Tischszene

Eröffnung am 1. Juli 2017 um 17 Uhr im Rahmen der Kunstaktion „Eat Art“  

Das Stillleben als Genre hat eine Bildtradition, die schon im Barock begann und sich durch alle darauffolgenden Epochen zieht. Eine noch längere kunsthistorische Tradition hat der gedeckte Tisch, begonnen mit dem Letzten Abendmahl bis hin zu Festmahlen wie der „Hochzeit von Kanaa“.

Essen ist ein Grundbedürfnis des Menschen, kann aber auch Luxus sein. Die Ausstellung konzentriert sich auf die Darstellung von Nahrung, anhand von Bildern aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die überwiegend in Lippe entstanden sind. Diese Arbeiten stammen aus der Sammlung des Lippischen Landesmuseums Detmold. Der Bogen zu zeitgenössischen Stillleben wird geschlagen durch Bildserien der Künstlerinnen Christa Meier-Drave und Helga Ntephe, die im Raum Ostwestfalen-Lippe leben und arbeiten.

Kurt Bialostotzky (1896-1985),  Beim Essen, 1976, Aquarell auf Tapete. Lippisches Landesmuseum Detmold, Foto: J. Ihle

Ernst Schütze, Stillleben mit Wein, o.J. Tempera auf Papier. Lippisches Landesmuseum Detmold.

 

Öffentliche Führungen, Sonntags, 15-16 Uhr: 

9.7.17, 23.7.17, 6.8.17, 20.08.17, 27.08.17

 

Sonntag, 2. Juli – Sonntag, 27. August 2017 

Robert Koepke Haus

Druckgraphik. Jahresausstellung des Kunstvereins Schieder-Schwalenberg e.V.

Der Kunstverein Schieder-Schwalenberg feiert 2017 sein 25-jähriges Bestehen.
Dieses Jubiläum wollen wir mit einer Ausstellung zeitgenössischer Druckgraphik feiern.

Der Kunstverein beschäftigt sich bereits seit einiger Zeit mit dem Vorhaben, eine Ausstellung mit Druckgraphik auszurichten.
Hier soll eine künstlerische Ausdrucksform in den Blick gerückt werden, die in der Kunstwahrnehmung ein eher stiefmütterliches Dasein fristet,
um deren eigenständigen künstlerischen Stellenwert herauszustellen.

Wir freuen uns folgende Künstler mit ihren Arbeiten in Schwalenberg auszustellen:
Tadeusz, Neumann, Lehnert, Justus

 

 

Vorschau: Abschlussausstellung 2017Robert Koepke Haus, 29.09.2017-05.11.2017

Verwoben

Ankabuta mit Mehtap Baydu, Moritz Frei, Dorothee von Windheim

Abschlussausstellung der Stipendiatin des Landesverbandes Lippe 2017.

Die Stipendiatin Ankabuta und drei Gastkünstler verwandeln das Robert Koepke Haus in eine große Installation.

„Verwoben“ lautet daher auch der Titel der Ausstellung, was sich sowohl künstlerisch verstehen lässt, da es sich bei den Gastkünstlern, die Ankabuta ausgewählt hat, um künstlerische Freundschaften handelt, die eine gegenseitige Themenverwobenheit erkennen lassen, aber auch im bildlichen Sinne, da Ankabuta in ihre Installation im Robert Koepke Haus die Werke ihrer Gäste mit einbaut, sie wie eine Spinne in ihr Netz einwebt.

Ankabutas Werk ist vielseitig, sie ist in mehreren Medien zu Hause: der Malerei, Zeichnung, Objektkunst, Installation und Performance. Ankabuta ist eine Meisterin des Perspektivwechsels. Sie beherrscht das Metier der bizarren Miniatur ebenso wie raumgreifende Installationen, die sie für den jeweiligen Ausstellungsort erarbeitet.

Zur Eröffnung am Freitag, den 29.09.2017 um 18 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein. Die Stipendiatin ist anwesend.

Im Laufe der Ausstellung erscheint ein Katalog, der mit einem Künstlergespräch vorgestellt wird. Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Mit freundlicher Unterstützung von:    

 

Jahresübersicht Ausstellungen Schwalenberg 2017

Themenschwerpunkt: Delikatessen

 

Sonntag, 23.April – Sonntag, 18. Juni 2017  Städtische Galerie

Face to FaceMenschenbilder von Picasso bis Warhol.

Das Interesse des Künstlers am Menschen durchzieht alle Epochen der Kunstgeschichte bis hin zur heutigen Moderne. Diese Ausstellung zeigt die Entwicklung des Bildnisses vom Menschen von der klassischen Moderne bis zur Avantgarde,  in den Techniken Öl, Aquarell, Lithografie, Radierung und Holzschnitt.

Künstler der Ausstellung: Max Beckmann, Georges Braque, Marc Chagall, Otto Dix, Horst Janssen, Henri Matisse, Joan Miro, Pablo Picasso, Andy Warhol u.a.

Die Arbeiten sind freundliche Leihgaben der Galerie SUNDERMANN FINE ART, Würzburg.

 

Sonntag, 23.April – Sonntag, 18. Juni 2017  Robert Koepke Haus

Space 42. Düsseldorfer Positionen

Dorothea Gelker – Andrea Küster – Katrin Laade –

Ulrike Münchhoff – Myriam Thyes – Brygida Wrobel-Kulik

Die Ausstellung zeigt die Arbeiten von fünf Malerinnen und einer Videokünstlerin. Was die sechs Künstlerinnen zunächst einmal verbindet, ist der Ort, an dem sie arbeiten: das Atelierhaus „Salzmannbau“ in Düsseldorf. Jenseits von Hypes braucht gute Kunst eines: einen langen Atem. Die ausstellenden Künstlerinnen befinden sich alle in der Mitte ihrer künstlerischen Laufbahn. Sie haben zu unterschiedlichen Zeiten studiert, sind unterschiedlich „künstlerisch sozialisiert“ worden. Sie eint das Ringen um eine ausdrucksstarke Arbeit, das Streben, sich in der Öffentlichkeit durchzusetzen und Bedingungen des künstlerischen Schaffens und der Position als Frau in der Kunst zu reflektieren. Eine feministische Haltung findet sich zwar direkt nur bei zwei der Künstlerinnen in der Arbeit selbst wieder, hat aber mittelbar einen Einfluss auf Haltung und Erfahrungswerte aller beteiligten Künstlerinnen.

Speziell zum diesjährigen Themenschwerpunkt „Delikatessen“ erstellen die Künstlerinnen jeweils eine Arbeit.

 

Samstag 1. Juli 2017: Kunstevents „Eat Art“ in Schwalenberg

im Rahmen des Kunstprojekts Geschmacksache – Essbare Kunst in OWL

17-22 Uhr, verschiedene Orte in der Altstadt Schwalenberg.

EatArt ist die künstlerische Auseinandersetzung mit allem, was mit der Ernährung der Menschen zu tun hat. Dies umfasst sowohl die soziale Komponente des Essens, die Rituale des gemeinsamen Mahls, die politische Bedeutung vom Anbau der Nahrung und dem Umgang mit Lebensmitteln, als auch die individuelle Erfahrung der Aufnahme und Verarbeitung von Nahrung. EatArt ist eine relativ neue Kunstrichtung, die zusehends aus dem Nischendasein heraustritt. Anders als die bildende Kunst ist EatArt oft von flüchtiger Natur. Im Rahmen des Schwerpunktthemas „Delikatessen“ in Schwalenberg im Jahr 2017 findet am Abend des 1. Juli die Vernissage der Ausstellung „Tischlein deck Dich“ in der Städtischen Galerie statt, außerdem verschiedene Kunstevents aus dem Bereich der EatArt im Altstadtbereich Schwalenbergs.

 

 

Sonntag, 2. Juli – Sonntag, 27. August 2017 Städtische Galerie

Tischlein deck dich“. Vom Stillleben zur Tischszene.

Das Stillleben als Genre hat eine lange Bildtradition, die schon im Barock begann und sich durch alle darauffolgenden Epochen zieht. Eine noch längere kunsthistorische Tradition hat der gedeckte Tisch, begonnen mit dem Letzten Abendmahl bis hin zu Festmahlen wie der „Hochzeit von Kanaa“.

Essen ist ein Grundbedürfnis des Menschen, kann aber auch Luxus sein. Die Ausstellung konzentriert sich auf die Darstellung von Nahrung, anhand von Bildern aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die überwiegend in Lippe entstanden sind. Diese Arbeiten stammen aus der Sammlung des Lippischen Landesmuseums Detmold. Der Bogen zur zeitgenössischen Stillleben wird geschlagen durch Bildserien von zwei Künstlerinnen, die im Raum Ostwestfalen-Lippe leben und arbeiten.

 

Sonntag, 2. Juli – Sonntag, 27.August 2017  Robert Koepke Haus

Jahresausstellung des Kunstvereins Schieder-Schwalenberg e.V.

Der Kunstverein Schieder-Schwalenberg feiert 2017 sein 25-jähriges Bestehen.
Dieses Jubiläum wollen wir mit einer Ausstellung zeitgenössischer Druckgraphik feiern.

Der Kunstverein beschäftigt sich bereits seit einiger Zeit mit dem Vorhaben, eine Ausstellung mit Druckgraphik auszurichten.
Hier soll eine künstlerische Ausdrucksform in den Blick gerückt werden, die in der Kunstwahrnehmung ein eher stiefmütterliches Dasein fristet,
um deren eigenständigen künstlerischen Stellenwert herauszustellen.

Wir freuen uns folgende Künstler mit ihren Arbeiten in Schwalenberg auszustellen:
Tadeusz, Neumann, Lehnert, Justus

Veranstalter: Kunstverein Schieder-Schwalenberg e.V.

 

Samstag, 9. September- Sonntag, 5. November 2017  Städtische Galerie

Auf den Spuren der Künstlerkolonie

Ausgewählte Arbeiten aus den Sammlungen der Stadt Schieder-Schwalenberg und der Kulturagentur des Landesverbandes Lippe der mit Schwalenberg verbundenen Landschafts- und Genre-Malerei.

 

Donnerstag, 28. September- Sonntag, 5.November 2017  Robert Koepke Haus

Stipendiat & friends

Kuratierte Abschlussausstellung des Schwalenberger Stipendiaten 2017.

Unter dem Titel „Stipendiat & friends“  werden drei junge, zeitgenössische künstlerische Positionen aus dem Umfeld des Stipendiaten (z.B. eine Stadt, eine Kunsthochschule) gezeigt. Dabei steht der Stipendiat im Mittelpunkt.

Das Schwalenberg-Stipendium richtet sich an Bildende Künstler aller Sparten. Die jeweiligen Stipendiaten leben und arbeiten für jeweils sechs Monate im Künstlerhaus in Schwalenberg.

 

Sonntag, 3. Dezember 2017- 6. Januar 2018  Robert Koepke Haus

kommen & gehen

Gemeinschaftsausstellung Lippischer Künstler.

Jedes Jahr lädt die Kulturagentur des Landesverbandes Lippe Künstler der Region OWLs zu einer themenbezogenen Ausstellung ein. Somit wird die facettenreiche, vielfältige Kunstszene der Region mit aktuellen Arbeiten präsentiert.

 

-Änderungen vorbehalten-

Schnellinfos

Adresse Städtische Galerie
Marktstr. 5
32816 Schieder-Schwalenberg
Tel: 05284-94373790

Robert Koepke Haus
Polhof 1
32816 Schieder-Schwalenberg
Tel: 05284-942167
Öffnungszeiten

Di. bis Sa. 14.00 –17.30 Uhr

So. 10.00- 12.00 und 14.00-17.30 Uhr

Am 1. Mai 2017: 14.00 –17.30 Uhr

Am Pfingstmontag und 26.12.17:  10.00- 12.00 und 14.00-17.30 Uhr

24.12.17: geschlossen

25.12.17 und 01.01.18: 14.00-17.30 Uhr.

 

Eintrittspreise:

Erwachsene: € 2,50, erm.: € 2,00

Kinder bis 12 Jahre frei

Kombiticket für beide Museen:

Erwachsene: € 4,00, erm.: € 3,00

Kinder bis 12 Jahre frei

Zuschlag für Führungen: € 1,00

Am Internationalen Museumstag, 21. Mai 2017: Eintritt frei.

Anfahrt Routenplanung

Aktuelles