Navigation überspringen

Führungen, Vorträge, Veranstaltungen

Aktuelles:

„Reichlich weiblich“ Zeitgenössische  Lippische Künstler

02.12.2018 – 06.01.2019 Robert Koepke-Haus Schwalenberg

Zur Eröffnung der Ausstellung „Reichlich weiblich“ am Sonntag, den 2. Dezember 2018

um 15 Uhr, laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Die Künstler sind anwesend.

Musik: Duo Monika Rey (Gesang), Eva Schüttler (Klavier)

 

Saisoneröffnung 2018 in Schwalenberg:

Impressionen von

„Starke Frauen in der Kunst“ und „Ren Rong- Die Wurzeln der Pflanzenmenschen“ 22. April 2018

 

Eröffnung der Ausstellung „Starke Frauen in der Kunst“ v.l.: Dr. Stefan Wiesekopsieker (Hrsg. Begleitpublikation), Vera Scheef M.A., Dr. Mayarí Granados (Lipp. Kulturagentur, Kuratorinnen der Ausstellung), Jörg Bierwirth, Bürgermeister der Stadt Schieder-Schwalenberg, NRW-Ministerin Ina Scharrenbach (Schirmherrin), Jürgen Scheffler (Hrsg. Begleitpublikation)

 

Überreichung der Begleitpublikation zur Ausstellung.

 

NRW-Ministerin Ina Scharrenbach warf noch kurz einen Blick in die Ausstellung im Robert Koepke Haus und traf dort den chinesischen Künstler Ren Rong.

 

NRW-Ministerin Ina Scharrenbach im Gespräch mit Ren Rong.

 

 

EatArt OWL 2017

Impressionen der Kunstaktion „Eat Art“ in Schwalenberg, 1.7.2017

Bildergalerie:

Künstlerin Ute Bartel vor ihrer Installation

Ute Bartel: Performance „satu ke enam“

Ute Bartel, „satu ke enam“

Künstlerin Echo Ho bei der Vorbereitung der „Klingonischen Teezeremonie“

Echo Ho, Performance „Klingonische Teezeremonie“

Echo Ho, Performance „Klingonische Teezeremonie“

Künstlerin Ankabuta, Stipendiatin des Landesverbandes Lippe

Performance „Ankabuta´s Pie“

Ankabuta mit der Organisatorin Dr. Mayarí Granados

Sonja Alhäuser, EatArt Installation  „Schokokugeln“

AV-Picknick mit Niklas Paschburg

AV-Picknick – Wilko Franz/Sven Stratmann

Der Stand von „Weine im Polhof“

„Weine im Polhof“

 

EatArt ist die künstlerische Auseinandersetzung mit allem, was mit der Ernährung der Menschen zu tun hat. Dies umfasst sowohl die soziale Komponente des Essens, die Rituale des gemeinsamen Mahls, die politische Bedeutung vom Anbau der Nahrung und dem Umgang mit Lebensmitteln, als auch die individuelle Erfahrung der Aufnahme und Verarbeitung von Nahrung. EatArt ist eine relativ neue Kunstrichtung, die zusehends aus dem Nischendasein heraustritt. Anders als die bildende Kunst ist EatArt oft von flüchtiger Natur. Im Rahmen des Schwerpunktthemas „Delikatessen“ in Schwalenberg im Jahr 2017 fand am Abend des 1. Juli die Vernissage der Ausstellung „Tischlein deck Dich“ in der Städtischen Galerie statt, außerdem verschiedene Kunstevents aus dem Bereich der EatArt im Altstadtbereich Schwalenbergs.

In Kooperation mit:

Die Kunstaktion EatArt fand statt im Rahmen der Projekte „Urban Art – Stadtbesetzung II“,  sowie

EAT ART OWL 2017“ („Geschmacksache – Essbare Kunst in OWL“)

                     

Gefördert von:

         

 

Aktuelles