Navigation überspringen
26. Februar 2018

Bewährte Vielfalt für Lippe

Der Landesverband Lippe hat sich mit Blick auf Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm 2018 viel vorgenommen. „Wir wollen mit kulturellen Projekten und Aktionen, mit Ausstellungen und Bildungsangeboten wieder viel Positives für die lippische Bevölkerung bewirken“, betont Anke Peithmann, Verbandsvorsteherin des Landesverbandes Lippe. „Die Bürgerinnen und Bürger in Lippe werden auch dieses Jahr wieder vom Landesverband Lippe vielfältig profitieren.“

Die besonderen Höhepunkte im Landesverbands-Kalender 2018 im Überblick:

Frühjahr 2018

Im Januar ist eine neue Reihe im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake gestartet: „Museums goes Kabarett“. Sie wird in Kooperation mit dem Kulturbüro OWL realisiert. Die erste Veranstaltung mit Ingo Börchers und dem Acoustic Energy Trio war ausverkauft. Die beiden Partner planen zwei weitere „Museums goes Kabarett“-Veranstaltungen für 2018.

Ab 10. März ist die Ausstellung „Heiter bis wolkig – der Detmolder Maler Heinrich Hopmeier (1911-1964)“ im Lippischen Landesmuseum zu sehen.

Der Startschuss für die Saison an beiden touristischen Leuchttürmen Lippes, das Hermannsdenkmal und die Externsteine, fällt zu Ostern. Zuvor wird das Hermannsdenkmal abermals in Licht getaucht: Die Detmolder Firma lightART lädt vom 15. bis 24. März ein zur Lasershow „Hermann leuchtet“.

Im April findet im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake erstmals eine Modemesse statt: „NormasFinest – Design & ManufakTour“ präsentiert sich vom 13. bis 15. April.

Am 19. April laden die Forstabteilung des Landesverbandes Lippe, des Landesbetriebes Wald und Holz und der Fachagentur nachwachsende Rohstoffe (FNR) zu einer Forstfachtagung ein, die im Freiraum im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake stattfindet.

Die Ausstellungssaison in der Malerstadt Schwalenberg wird am 22. April mit zwei hochkarätigen Kunstausstellungen eröffnet: In der Städtischen Galerie geht es um „Starke Frauen in der Kunst – Künstlerinnen im Aufbruch zur Moderne. Von Ida Gerhardi bis Ilse Häfner-Mode“. Im Robert Koepke Haus wird einer der wichtigsten zeitgenössischen chinesischen Künstler zu Gast sein: Ren Rong. Unter dem Titel „Ren Rong. Die Wurzeln der Pflanzenmenschen. Ein Dialog mit der Sprache der Kunst“ zeigt der Künstler, der einst Stipendiat des Landesverbandes Lippe in der Malerstadt Schwalenberg war, eine große Palette seiner Arbeiten.

Frühsommer/Sommer 2018

Für Mai plant das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake die Neueröffnung der Ausstellung „Glaubenswelten“ in der Schlosskapelle.

Am 26. Mai lädt das Archäologische Freilichtmuseum Oerlinghausen zu einem „Afrikafest“ ein.

Um das Thema „Jagdhorn“ geht es ab 3. Juni in einer Ausstellung im Lippischen Landesmuseum.

Der lippische „Hochsommer“ wird von einem „Großereignis“ geprägt: Die Waldbühne am Hermannsdenkmal feiert 10jähriges Jubiläum. Zur Saison 2018 werden zum zehnten Mal im Folge Konzerte, Comedy und das äußerst beliebte Mondscheinkino geboten.

In Schwalenberg findet die Sommerakademie statt. Ab 1. Juli ist zudem die Ausstellung „Charlotte Betzemeier (1930-2016). Landfrau und Künstlerin in Lippe. Eine Retrospektive“ in der Städtischen Galerie zu sehen.

Im August findet der Deutsche Wandertag in Detmold statt. Die Kultureinrichtungen des Landesverbandes Lippe steuern zahlreiche Veranstaltungen und Angebote für das Programm bei, die Wanderrouten wurden mit der Forstabteilung des Landesverbandes Lippe eng abgestimmt.

Für die zweite Jahreshälfte haben die Museen des Landesverbandes Lippe zwei Sonderausstellungen geplant: Beim Weserrenaissance-Museum Schloss Brake können Besucherinnen und Besucher selbst zum Teil eines Kunstwerks werden, unter dem Motto „Participate“. Das Lippische Landesmuseum wird an ein wichtiges Jubiläum erinnern: an die Revolution 1918.

Herbst/Winter 2018

 „Entdecken, was uns verbindet“ lautet das Motto des „Tag des Offenen Denkmals 2018“, zu dem u. a. auch die Denkmäler und Kultureinrichtungen des Landesverbandes Lippe am 9. September einladen.

Entdecken steht auch bei den „Waldjugendspielen“ Anfang September im Vordergrund.

Am 15. und 16. September heißt es in Oerlinghausen wieder: Die Wikinger kommen! Das Archäologische Freilichtmuseum lädt ein zum „Wikingertag“.

In der Malerstadt Schwalenberg können Kunstinteressierte ab  8. September in der Städtischen Galerie „Auf den Spuren der Künstlerkolonie“ wandeln, ab 28. September wird im Robert Koepke Haus unter dem Titel „Stipendiat & friends“  junge, zeitgenössische künstlerische Positionen aus dem Umfeld des Stipendiaten gezeigt.

Am 6./7. Oktober finden die „Tage des offenen Ateliers“ in Lippe statt. Zuvor werden Werke vom 21. bis 28. September in der Ausstellung „Offene Ateliers“ präsentiert.

Ab 2. Dezember präsentiert die Kulturagentur des Landesverbandes Lippe ihre Winterausstellung in Schwalenberg. Die lippischen Künstlerinnen und Künstler haben vorab zu einem vorgegebenen Thema gearbeitet.

Von Januar bis Dezember!

Neben den genannten jahreszeitlichen Höhepunkten werden die Kultureinrichtungen des Landesverbandes Lippe 2018 eine Fülle an Veranstaltungen und Aktionen, an museumspädagogischen Projekten und Sonderausstellungen anbieten, z. B. Lesungen in der Lippischen Landesbibliothek; Workshops, Erlebnisführungen, Märchen oder Puppenspiel im Lippischen Landesmuseum; Konzerte, Kabarett, Kinderspaß und spannende Workshops im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake; Erlebniswanderungen im Archäologische Freilichtmuseum Oerlinghausen, sowie zahlreiche Gäste- und Themenführungen am Hermannsdenkmal und an den Externsteinen.

 

Abbildung:

Die Waldbühne feiert 2018 10jähriges Jubiläum. Foto: Landesverband Lippe

Aktuelles