Navigation überspringen
13. Februar 2019

Hermann und Externsteine erfreuen sich wachsender Beliebtheit

Sie sind die beiden Ausflugsziele in Lippe, die sich kein Tourist, kein Gast beim Aufenthalt in der Region entgehen lässt: Das Hermannsdenkmal und die Externsteine. Jeweils rund 500.000 Besucherinnen und Besucher kommen nach Schätzung der Denkmal-Stiftung des Landesverbandes Lippe jährlich zu beiden Denkmälern. Ganz konkrete Zahlen liefert der Ticketverkauf für die Besteigung und die Parkplätze: Für 2018 hat die Denkmal-Stiftung hier konstante bis stark steigende Nutzerzahlen registriert. Sie stellte die Bilanz in der jüngsten Sitzung des Kuratoriums der Denkmal-Stiftung vor.

„Wir sind mit den Zahlen hinsichtlich der Besteigungen der beiden Denkmäler sowie der Nutzung der beiden Parkplätze sehr zufrieden, denn wir blicken auf ein sehr abwechslungsreiches Jahr zurück“, erläuterte Peter Gröne, Verbandskämmerer und Geschäftsführer der Denkmal-Stiftung. Zum einen habe der Sturm „Friederike“ im Januar 2018 einen beschränkten Zugang zu beiden Denkmälern zur Folge gehabt, „da beide in Waldarealen liegen und Wälder einige Wochen lang gesperrt waren“, so Gröne. Zum anderen habe es dann im sehr heißen und schönen Sommer wahre Besucherströme gegeben: „Wir hatten Rekordwochenenden, an denen sich lange Schlangen vor dem Aufgang zu den Plattformen der Externsteine bildeten.“

Am Hermannsdenkmal wurden 95.056 Besteiger gezählt, 2017 lag der Wert bei 92.460. „Das ist ein Plus 2,8%“, rechnete Ralf Noske, ebenfalls Geschäftsführer der Denkmal-Stiftung, vor. Bei den Fahrzeugen wurde ein leichtes Minus von 4,4% registriert, 2017 wurden 74.753 gezählt, 2018 waren es 71.457. An den Externsteinen habe es satte Zuwächse gegeben: „2017 haben wir 94.896 Besteiger gezählt, 2018 waren es 126.060, somit also 32,8% mehr“, freute sich Noske. Dies spiegelte sich auch beim Parkplatz wieder: Hier stehen 82.549 Fahrzeuge (2017) 86.863 Fahrzeugen (2018) gegenüber, ein Plus von 5,2%.

Gröne und Noske machten bei ihrer Bilanz auf saisonale Schwankungen und die Abhängigkeit von den Witterungsbedingungen aufmerksam: „Die Zahlen zeigen eindeutig, dass Hermannsdenkmal und Externsteine ein Saisongeschäft sind und das Wetter enormen Einfluss hat. Der Erfolg ist aber auch ein Beleg für die hervorragende Arbeit, die unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tagtäglich vor Ort leisten.“

 

Bild:

Die Externsteine sind ein Publikumsmagnet des Lipperlandes. (Fotos: Landesverband Lippe)

Aktuelles