Navigation überspringen
01. März 2018

Landesverband Lippe fördert auch 2018 Kulturprojekte mit insgesamt 22.000 €

Kultur ist unabdingbar: Zu wichtig ist sie für die Bildung des Menschen, für seine Identitätsfindung, seine Persönlichkeitsentwicklung, für die Entfaltung seiner Kreativität. „Dass kulturelle Vielfalt in Lippe gelingt und gelebt wird, ist ganz wesentlich den vielen ehrenamtlichen Kulturträgern und Kulturschaffenden zu verdanken. Sie sind es, die wir mit unserer Projektförderung unterstützen, fördern und auch wertschätzen wollen“, sagt Verbandsvorsteherin Anke Peithmann. 2017 hat der Landesverband Kulturprojekte in Lippe mit 22.000 Euro gefördert. Auch 2018 stellt er wieder Fördermittel in Höhe von 22.000 Euro zur Verfügung.

„Kulturförderung liegt uns am Herzen, weil Kultur unsere Region lebens- und liebenswert macht. Lippe ist reich an Kunst und Kultur, an Musik und Geschichte. Mit unserer Projektförderung leisten wir einen Beitrag, dass das Engagement der zahlreichen Vereine, Initiativen, Stiftungen, Kantoreien oder Musikschulen in Lippe gewürdigt wird und die Identität Lippes auch auf diesem Weg zur Geltung kommt.“ Nicht zuletzt seien Kunst und Kultur wichtig für die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger in Lippe; sie stärken zudem Lippe als Wirtschaftsstandort.

2017 hat der Landesverband Lippe 20 regionale Kulturprojekte mit Beträgen zwischen 300 und 2.000 Euro unterstützt. Zu den Empfängern zählten: die Bürgerstiftung Detmold, die Cooperativa Neue Musik, die Dalborner Chronik, das Ensemble Horizonte, die Ev.-luth. Kirchengemeinde Lemgo, die Grabbe-Gesellschaft, der Heimat- und Verkehrsverein Heiligenkirchen, die Initiative Neue Musik e.V., der Kunstmarkt Detmold e.V., die Kunstnacht Detmold, der Kunstraum Detmold e. V., der Kunstverein Schieder-Schwalenberg, das Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe e.V., die MarienKantorei Lemgo, die Musikschule Barntrup, der Naturwissenschaftliche und Historische Verein für das Land Lippe e.V., die Stiftung Eben-Ezer sowie die Zieglervereine.

„Für 2018 ist unser Fördertopf wieder neu gefüllt. Wir ermutigen alle Vereine, Initiativen, Stiftungen, Chöre oder Musikschulen – kurz: jeden, der sich durch kulturelles oder künstlerisches Engagement in der Region auszeichnet – Fördergelder zu beantragen“, so Peithmann. Anträge können bis zum 13. April 2018 eingereicht werden. „Uns ist es wichtig, das Budget voll auszuschöpfen und so ein breites Kulturangebot in Lippe zu unterstützen, wir freuen uns deshalb auf hoffentlich viele Anträge.“

Der Landesverband Lippe entscheidet anhand von Förderkriterien über die Vergabe der Mittel. Spätestens sechs Monate nach Abschluss des Projektes muss ein Verwendungsnachweis beim Landesverband Lippe eingereicht werden. Weitere Hinweise sowie Unterlagen unter Tel.: 05231 – 99 25 421 oder
https://www.landesverband-lippe.de/angebote/kulturfoerderung/projektfoerderung/
Zu richten sind die Anträge an: Lippische Kulturagentur, Sekretariat, Bismarckstr. 8, 32756 Detmold, oder an e.kloepper@landesverband-lippe.de

 

Abbildung:

Kinder beim Malen in Schwalenberg als Beispiel für kulturelle Bildung. (Foto: Landesverband Lippe)

Aktuelles