Navigation überspringen
22. Februar 2021

Landesverband Lippe richtet Wertholzsubmission für südliches Ostwestfalen aus

Forstabteilung bietet Ersatz, weil Regionalforstamt Hochstift die Submission in diesem Jahr nicht ausrichten kann

Die diesjährige Wertholzsubmission für Werthölzer aus dem Raum südliches Ostwestfalen findet in diesem Jahr in der Verwaltung der Forstabteilung des Landesverbandes Lippe in Bad Meinberg statt: Weil das üblicherweise verantwortlich zeichnende Regionalforstamt Hochstift des Landesbetriebes Wald und Holz NRW die Veranstaltung in diesem Jahr nicht ausrichten kann, bietet der Landesverband Lippe Ersatz. Die Submission ist auf Donnerstag, 25. März 2021, terminiert.

„Der Landesverband Lippe hat Erfahrungen mit Wertholzsubmissionen, über Jahrzehnte hat er sie selbstständig ausgerichtet“, sagt Verbandsvorsteher Jörg Düning-Gast. Seit 2004 haben Forstabteilung und Regionalforstamt Hochstift ihre Kapazitäten und Kompetenzen gebündelt und die Submission gemeinsam durchgeführt. Leider war dies dem Regionalforstamt Hochstift in diesem Jahr aufgrund der besonderen Umstände – Borkenkäferproblematik und Corona-Pandemie – nicht möglich. „Ich freue mich, dass unsere Kollegen in der Forstabteilung sofort bereit waren einzuspringen und die gewohnte Wertholzsubmission dank ihres Engagements stattfinden kann – und sie so auch ihr Fachwissen unter Beweis stellen“, betont Düning-Gast.

Als Holzlagerplatz wird das traditionelle Areal in Alt-Schieder, in der Nähe des Friedhofs Schieder und des Ehrenhains, genutzt. Die Stammkunden erhalten von der Forstabteilung das Submissionsverzeichnis zugesendet. Angeboten werden, so Hans-Ulrich Braun, Leiter der Forstabteilung des Landesverbandes Lippe, rund 700 Festmeter: „Es handelt sich dabei um wertvolles Eichenstarkholz guter bis sehr guter Qualität, zum einen aus unseren Wäldern, zum anderen aus den Waldgebieten des Forstamts Matthias Graf von Westphal (Fürstenberg).“ Die Gebote sind am Donnerstag, 25. März 2021, bis 10.00 Uhr in der Forstverwaltung in Bad Meinberg einzureichen. „Wenn es die dann gültige Corona-Schutzverordnung zulässt, wird die Öffnung der Gebote und die Zuschlagserteilung öffentlich sein. In jedem Fall werden wir am 25. März zügig die Zuschlagserteilung vornehmen und die Kunden noch am 25. oder am 26. März 2021 die Ergebnisse der Submission informieren“, so Braun. Waldbesitzer, die an der Submission teilnehmen möchten, können sich in der Verwaltung der Forstabteilung melden.

Ort der Submission:
Verwaltung der Forstabteilung
des Landesverbande Lippe
Pyrmonter Straße 10
32805 Horn-Bad Meinberg
Tel. 05234-20 682 0

Ansprechpartner für Kunden, die das
Submissionsverzeichnis anfordern möchten:

Herr Detlev Naust
Holzsachbearbeitung
d.naust@landesverband-lippe.de

Abbildung: Impression vom Holzlagerplatz Alt-Schieder im März 2021. Foto: Landesverband Lippe

Hintergrundinformation: Submissionen sind eine für Werthölzer gängige Form der Versteigerung, bei der Gebote schriftlich abgegeben werden. Qualitativ hochwertige Stämme werden dabei in Einzellosen angeboten; qualitativ nicht so hochwertige Stämme werden häufig in Sammellosen zusammengefasst.

Aktuelles

  • Moving Culture
    |Landesverband Lippe

    Moving Culture

    Leonie Bunte bewegt Kultur: Der „Kulturarmut“ in Corona-Zeiten setzte sie ihre Kurzfilmrei + mehr

  • Zukunft statt Borkenkäfer
    |Landesverband Lippe

    Zukunft statt Borkenkäfer

    Gemeinnützige Organisation euwatec sorgt für ökologische Vielfalt in Schwalenberg Auf dem + mehr

Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.