Navigation überspringen
27. Juni 2019

Landesverband Lippe unterstützt cultur-tupfer mit Erlös aus Tombola-Aktion

Einnahmen aus dem Losverkauf anlässlich des Familienfests des Landesverbandes Lippe zum 70jährigen Bestehen gehen zu 100% an den Verein

Üblicherweise sind es die Geburtstagskinder, die sich über Geschenke freuen dürfen. Der Landesverband Lippe hat aus Anlass seines „70. Geburtstages“ diesen Brauch umgekehrt: Er beschenkt, und zwar den Verein cultur-tupfer e. V. aus Detmold. Am heutigen Donnerstag hat Arne Brand, Allg. Vertreter der Verbandsvorsteherin, den Vereinsmitgliedern 750 Euro übergeben, die beim Tombola-Stand während des Familien­festes am Schloss Brake am 23. Juni 2019 eingenommen worden waren. Sein Wunsch: Der Verein soll damit jungen Patientinnen und Patienten, die im Klinikum Lippe auf den Kinder- oder Familienstationen liegen müssen, mit kulturellen Aktionen den Klinikalltag verschönern.

„Als Kulturträger und Kulturförderer mit Fokus auf kulturelle Bildung und Jugendkultur haben wir unsere Jubiläumsfeier ganz bewusst als Familienfest konzipiert, wollten aber zusätzlich auch eine Spende an Dritte mit unserem Geburtstag verbinden. Uns war es dabei wichtig, dass wir eine wohltätige Aktion in Lippe unterstützen, sozusagen eine Spende von Lippern für Lipper“, erläutert Arne Brand. „Deshalb haben wir einen Tombola-Stand angeboten, bei dem die Gäste des Familienfestes Lose erwerben und zahlreiche schöne Preise aus den Kultureinrichtungen des Landesverbandes Lippe gewinnen konnten.“ Dazu zählten u. a. Katalogbände aus dem Weserrenaissance-Museum, Weltkarten und Bücher aus dem Lippischen Landesmuseum, KulturCards aus der Lippischen Kulturagentur oder CDs von der Waldbühne am Hermannsdenkmal.

„Ein ganz besonderer Preis waren Taschen, die wir aus den Stoffbahnen der Wanderausstellung ‚70 Jahre Lippe in NRW‘ haben fertigen lassen“, so Brand. Die vom Landesverband Lippe konzipierte Ausstellung war im Januar 2017 erstmals im Düsseldorfer Landtag zu sehen gewesen und dann das ganze Jahr über durch Lippe gereist. „Wir wollten die Stoffbahnen nachhaltig verwerten. Die Werkstatt der Lebenshilfe in Dörentrup hat 41 Taschen daraus genäht. Diese Unikate wurden, mit einem Zertifikat versehen, am Tombola-Stand verlost.“

Ewald Gancer von den cultur-tupfern freut sich über die Spende: „Die Arbeit unserer inzwischen zwölf ausgebildeten Clowns erfährt mit jeder Spende eine wichtige Unterstützung. Die Männer und Frauen in der bunten Verkleidung bringen seit 2003 etwas Leichtigkeit in die Kinderstationen, werden aber auch entsprechend betreut, damit sie die oft schwierigen Erfahrungen verarbeiten können.“

 

Abbildung: Unterstützung für die Klinik-Clowns: Arne Brand (Allgemeiner Vertreter der Verbandsvorsteherin, 2.v.r.) übergibt die Einnahmen des Tombola-Standes an Ewald Gancer (2.v.l.) vom cultur-tupfer e.V., der damit die Arbeit von Clowns „Lollo“ (l.) und „Lilli“ (r.) ermöglicht. (Foto: Landesverband Lippe)

Aktuelles