Navigation überspringen
27. April 2016

Landesverband Lippe wieder im Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe vertreten

Denkräume, Sprachräume, Erfahrungsräume bieten, für das Wort begeistern: Das sind die Ziele des Literaturbüros Ostwestfalen-Lippe. Seit 1990 macht es sich die Förderung der Literatur und des literarischen Lebens in der Region zur Aufgabe.  Der Landesverband Lippe ist seit seiner Gründung Vereinsmitglied, nun ist er auch wieder in der Vereinsspitze vertreten: Die Verbandsversammlung hat in ihrer heutigen Sitzung Kulturabteilungsleiterin Dr. Doreen Götzky in den Vorstand entsandt.

„Dr. Götzky übernimmt diese Position in Nachfolge unseres ehemaligen Direktors der Lippischen Landesbibliothek, Detlev Hellfaier, und wird dort ihr umfangreiches Fachwissen zu Kulturmanagement und Kulturförderung einbringen. Ich freue mich, dass der Landesverband Lippe auf diese Weise ganz konkret zu der Arbeit und zum Erfolg des Vereins beitragen und Autoren, Lyriker oder Dramatiker unterstützen und fördern wird“, betonte Verbandsvorsteherin Anke Peithmann. Das Literaturbüro trage mit seinen Veranstaltungen und Projekten – darunter Lesungen, Vorträge, Workshops, literarische Exkursionen, Literaturwettbewerbe oder Kooperationen mit regionalen und internationalen Partnern – dazu bei, der Literatur in Ostwestfalen-Lippe Aufmerksamkeit zu sichern und sie auf eine größere Bühne zu bringen. „Der Verein lenkt dabei den Blick auf Ostwestfalen-Lippe, stellt über Themen und Motive Verbindungen zur internationalen Literatur her und entdeckt so die Region über die Literatur.“

Götzky möchte durch ihre Mitarbeit im Vorstand dazu beitragen, einen organisatorischen Neustart des Literaturbüros zu ermöglich, damit der Verein sich wieder seinen Kernaufgaben im Bereich der Literaturvermittlung widmen kann.

Aktuelles