Navigation überspringen
24. April 2018

Ostwestfälische CDU-Abgeordnete zu Besuch beim Landesverband Lippe

Die ostwestfälischen CDU-Abgeordneten im nordrhein-westfälischen Landtag haben einen Lippe-Tag veranstaltet. Ziel der Bereisung des Kreises Lippe war, dort CDU-Präsenz aus dem Landtag zu zeigen, wo die Christdemokraten über keinen direkt gewählten Landtagsabgeordneten verfügen.

Wichtiger Programmpunkt der sieben Parlamentarier, darunter André Kuper (Wahlkreis Gütersloh III und Landtagspräsident), war der Besuch beim Landesverband Lippe auf Schloss Brake in Lemgo. Mit dabei war auch der neue lippische CDU-Kreisvorsitzende Lars Brakhage. Verbandsvorsteherin Anke Peithmann erklärte den Politikern die Aufgaben des Landesverbandes: Er verwaltet mit 155 Mitarbeitern das Vermögen des ehemaligen Freistaates Lippe und ist damit für große Wald- und Landwirtschaftsflächen sowie zahlreiche Burgen, Schlösser und andere Kulturdenkmäler zuständig. Hinzu kommen soziale, gesundheitliche und kulturelle Aufgaben wie der Unterhalt des Landestheaters Detmold aber auch der bekannten Touristenziele Hermanndenkmal und Externsteine. Peithmann freute sich über das Interesse. Der Austausch soll künftig regelmäßig stattfinden.

Abbildung:

Die CDU-Landtagsabgeordneten vor Schloss Brake in Lemgo (v.l.): Raphael Tigges (Gütersloh), Daniel Sieveke (Paderborn), Matthias Goeken (Höxter), Bianca Winkelmann (Minden-Lübbecke), LVL-Verbandsvorsteherin Anke Peithmann, Bernhard Hoppe-Biermeyer (Paderborn), Landtagspräsident André Kuper (Gütersloh), Kirstin Korte (Minden-Lübbecke) und der CDU-Kreisvorsitzende Lippe, Lars Brakhage. (Foto: Landesverband Lippe)

 


Aktuelles