Navigation überspringen
12. April 2017

„Typisch lippisch“ geht in die zweite Runde

Am 23. November 2016 hat der Landesverband Lippe sein Buch „Typisch lippisch“ – ein über 380 Seiten starkes, umfangreich bebildertes Werk, das viele Fragen über das Lipperland, seine Besonderheiten und seine Bürgerinnen und Bürger beantwortet – der Öffentlichkeit vorgestellt. Bereits Anfang Januar konnte die MediaWerkstatt, die als Partner des Landesverbandes Lippe Gestaltung, Produktion und Vertrieb übernommen hatte, eine Erfolgsmeldung ins Schloss Brake übermitteln: „Vergriffen!“ Im Februar wurde deshalb die zweite Auflage in Angriff genommen. Sie ist ab Ostern 2017 im Buchhandel bzw. bei der MediaWerkstatt Lemgo erhältlich und unterscheidet sich in einem Aspekt ganz wesentlich von der Erstauflage: Das Vorwort stammt nun von Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier.

„Ich freue mich außerordentlich über diesen Erfolg: ‚Typisch Lippisch‘ hat offenbar bei den Lipperinnen und Lippern einen Nerv getroffen. Dass die Erstauflage von 3.000 Stück in weniger als zwei Monaten verkauft sein würde – damit haben wir und unsere Partner nicht gerechnet“, sagt Verbandsvorsteherin Anke Peithmann. Für sie ist dies Beleg für die Qualität des Buches: „Vom Ideengeber Klaus Stein über die Autoren rund um Dr. Imke Tappe-Pollmann und die MediaWerkstatt bis hin zu unseren Förderern – die Lippische Landes-Brandversicherungsanstalt und der Lippische Heimatbund: Alle haben gemeinsam dazu beigetragen, aus ‚Typisch lippisch‘ einen wahrhaftigen Bestseller zu machen. Jeder hat seine Kompetenz gewinnbringend eingebracht.“

Die zweite Auflage (1.500 Stück) ist ab Ostern 2017 erhältlich:

  • Buchhandel
  • MediaWerkstatt Lemgo (mediawerkstatt.net)
  • Shops im Lippischen Landesmuseum, im Info-Zentrum Externsteine und in der Tourist-Info am Hermannsdenkmal; Lippischer Heimtbund

Hintergrund:

„Typisch lippisch“ ist ein modernes, ansprechendes Heimat-Bilderbuch für alle Lipperinnen und Lipper – und solche, die es werden wollen. Als Kooperationspartner für das Projekt wurden die Lippische Landes-Brandversicherungsanstalt mit der MediaWerkstatt in Lemgo sowie der Lippische Heimatbund gewonnen. Die Idee zu dem Buch hatte Klaus Stein, ehemaliger Allg. Vertreter der Verbandsvorsteherin und 50 Jahre im Dienst des Landesverband Lippe, umgesetzt wurde die Idee von Dr. Imke Tappe-Pollmann, Volkskundlerin am Lippischen Landesmuseum Detmold. Sie lieferte zusammen mit 14 weiteren, überwiegend lippischen Autoren die Inhalte. Gestaltet wurde der Band von Dipl.-Designerin Undine Wehrmann und Dipl.-Designer Jan Havelberg von der MediaWerkstatt in Lemgo, die auch den Vertrieb übernahm.

 

„Typisch lippisch – Ein Buch „über Lipper, von Lippern, für Lipper und für alle Lippeversteher“, herausgegeben vom Landesverband Lippe in Kooperation mit: Lippische Landes-Brandversicherung, MediaWerkstatt und Lippischer Heimatbund.
ISBN 978-3-942537-04-9;     Preis: 24,80 EUR

Aktuelles