Navigation überspringen
16. Juni 2020

Verhaltensgebote zur Sommersonnenwende an den Externsteinen

Landesverband Lippe setzt wieder Schutzkonzept um – CoronaSchutzVerordnung nach wie vor gültig

Am kommenden Wochenende beginnt der astronomische Sommer: Die Sonne erreicht ihren höchsten Stand auf der Nordhalbkugel und markiert den längsten Tag und die kürzeste Nacht. Traditionell ist die Sommersonnenwende für viele Menschen Anlass, zu den Externsteinen zu kommen und diese besondere Nacht hier zu verbringen. Doch dieses Jahr gelten – wie auch schon zur Walpurgisnacht – besondere Gebote. Die Externsteine sind nach wie vor gesperrt und können nicht bestiegen werden, die CoronaSchutzVerordnung des Landes Nordrhein-Westfalen ist weiterhin gültig.

Der Landesverband Lippe setzt deshalb am Samstagabend, 20. Juni 2020, zusammen mit dem Ordnungsamt der Stadt Horn-Bad Meinberg, der Schutzgemeinschaft Externsteine e. V., der Kreispolizeibehörde und einem Sicherheitsdienst sein Schutzkonzept für das Denkmal und das umgebende Naturschutzgebiet um. Zelten, Alkoholkonsum sowie offenes Feuer oder Grillen sind nicht gestattet. Die Ordnungsbehörden werden außerdem darauf achten, dass die nach wie vor geltenden Vorschriften der CoronaSchutzVerordnung des Landes Nordrhein-Westfalen eingehalten werden: Ansammlungen größerer Gruppen rund um die Externsteine sind nicht gestattet.

Die Gaststätte „Zum Felsenwirt“ empfängt gerne Gäste, hier gelten die für Restaurants vorgeschriebenen Hygienevorschriften. Auch der Parkplatz ist zu den regulären Zeiten geöffnet. Spaziergänger und Wanderer, die das Naturschutzgebiet und den Wald rund um die Externsteine genießen möchten, sind willkommen. Der Landesverband Lippe appelliert an alle Besucherinnen und Besucher, die Gebote der Denkmal-Stiftung und die geltenden Richtlinien der CoronaSchutzVerordnung einzuhalten –  zum Wohle und zum Schutz der Gesundheit aller Bürgerinnen und Bürger.

Abbildung:  Externsteine (Foto: Landesverband Lippe)

Aktuelles