Navigation überspringen
30. September 2019

„Wilde Wiesen“: Mit dem Hermännchen in der lippischen Natur

Die Kinderbuchfigur „Hermännchen“, der kleine Sohn vom großen Hermann, erlebt bereits sein neuntes Abenteuer im Kreis Lippe. Dieses Mal geht es für die beliebte Figur in die Natur und auf die wilden Wiesen. Im Fokus steht dabei die Artenvielfalt und wie diese mit einfachen Mitteln geschützt und gestärkt werden kann. Die ersten Exemplare haben Landrat Dr. Axel Lehmann, der Landesverband Lippe und der Lippische Heimatbund nun an einige Grundschüler der Detmolder Weerthschule übergeben.

Große und kleine Leser können das Hermännchen begleiten, wie es auf einer Obstbaumwiese auf Bienen trifft, von deren Problemen erfährt und am Ende den großen Hermann fit für die Artenvielfalt macht. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, auch die Grundschulkinder schon bei diesem wichtigen Thema mitzunehmen. Mit der neuen Hermännchen-Ausgabe ist das auf anschauliche Art gelungen“, freut sich Landrat Dr. Axel Lehmann.

Neben den praktischen Tipps gibt es in dem Büchlein ebenfalls eine Übersicht der zahlreichen wilden Wiesen und Projekte im Kreis Lippe, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen. „Das Hermännchen hilft dabei, schon den Kleinsten unsere lippische Heimat näher zu bringen. Kinder- und Jugendliche sind für uns ganz wichtig, denn wenn sie ihre Heimat kennen und lieben lernen, werden sie sich später auch dafür einsetzen. Mit der aktuellen Ausgabe bekommen sie viele Tipps, was sie selbst für die Insekten und für blühende Wiesen tun können”, so Willi K. Schirrmacher, stellvertretender Vorsitzender des Lippischen Heimatbundes. Zudem wird die Biodiversitätsstrategie anschaulich dargestellt – diese spielt auch für Landrat Dr. Axel Lehmann eine wichtige Rolle: „Die Strategie ist fest im Zukunftskonzept Lippe 2025 verankert und umfasst verschiedene Maßnahmen, wie die Artenvielfalt unserer Tier- und Pflanzenwelt auch in Zukunft erhalten werden kann.“

Passend zum Schulstart erhalten nun alle lippischen I-Männchen das neue „Hermännchen“ – wie immer kostenlos. „Für wichtige Themen schaffen wir in Lippe schon früh Begeisterung. Das Hermännchen-Heft über wilden Wiesen schafft beste Voraussetzungen, die Lipper für dieses Thema zu gewinnen, und wir wünschen Grundschulkindern mit dieser Grundlage viele spannende Exkursionen, Ideen und Projekte“, erklärt Arne Brand, Allgemeiner Vertreter der Verbandsvorsteherin des Landesverbands Lippe.

Die Figur des Hermännchens entstand bereits 2004, als er seine ersten Auftritte im „Detmolder Kurier“ hatte. Seit 2012 geben der Kreis, der Lippische Heimatbund und der Landesverband in Kooperation mit dem Kurier-Verlag und dem Zeichner Mark Schäferjohann jährlich ein neues Abenteuer heraus.

Übrigens: Das neue Hermännchen-Heft gibt es ab sofort an verschiedenen touristischen Stationen in Lippe, beispielsweise im Lippischen Landesmuseum in Detmold, im Infozentrum Externsteine sowie im WALK am Hermannsdenkmal, beim Lippischen Heimatbund und im Buchhandel für 2,50 Euro käuflich zu erwerben. Mitglieder des Lippischen Heimatbunds erhalten das Heft für den ermäßigten Preis von 1,50 Euro.

 

Bildunterschrift: Die Klasse 1e der Detmolder Weerthschule erhielt die neuen Hermännchen-Hefte auf der Streuobstwiese an der Jugendherberge von (hinten v.l.) Vanessa Kowarsch, Projektkoordinatorin „Lebendige Landschaft Streuobstwiese“, Landrat Dr. Axel Lehmann, Arne Brand, Allgemeiner Vertreter der Verbandsvorsteherin des Landesverbands Lippe, Willi K. Schirrmacher, stv. Vorsitzender des Lippischen Heimatbundes, Zeichner Mark Schäferjohann und Manfred Hütte, Verlagsleiter beim Kurier-Verlag. (Foto: Kreis Lippe)

Aktuelles