Navigation überspringen
31. August 2018

25 Jahre „Tag des offenen Denkmals“ – Lippes Denkmäler öffnen ihre Türen

Einmal im Jahr, immer am zweiten Sonntag im September, öffnen in ganz Deutschland historische Gebäude und Stätten ihre Türen. Auch im Kreis Lippe beteiligen sich zahlreiche Einrichtungen und Privateigentümer am „Tag des offenen Denkmals“. Insgesamt 64 Denkmäler können in diesem Jahr erkundet werden. Für eine umfassende Übersicht aller Angebote hat der Kreis zusammen mit dem Landesverband Lippe sowie den Städten und Gemeinden eine Broschüre herausgegeben. Passend zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 steht die Veranstaltung unter dem Motto „Entdecken, was verbindet“. So soll der „Tag des offenen Denkmals“ ebenfalls zeigen, was das ehemalige Fürstentum Lippe mit Deutschland und Europa verbindet. „Unsere lippischen Denkmäler standen und stehen in Beziehung zur deutschen und europäischen Geschichte. Daher lädt der diesjährige ‚Tag des offenen Denkmals‘ dazu ein, ganz bewusst Geschichte und Kultur in Lippe zu erforschen und zu erfahren, wie viel wir mit anderen Regionen, mit anderen Völkern und Nationen gemeinsam haben“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann das zusammengestellte Programm.

Mitte der 1980er Jahre wurde der Aktionstag erstmals in Frankreich begangen. Seit 1993 richtet auch Deutschland den Denkmaltag aus. Von Anfang an mit dabei: Lippe. In der 25-jährigen Geschichte haben kreisweit über 300 Baudenkmäler Besucher angelockt. „Es ist eine großartige Gelegenheit, Denkmalschutz hautnah zu erleben. Indem Baugeschichte begreifbar wird, können Gäste Verständnis für die Notwendigkeit zur Erhaltung des kulturellen Erbes, auch in Zeiten von knappen öffentlichen Haushalten, entwickeln“, so Anke Peithmann, Verbandsvorsteherin des Landesverbandes Lippe, über die Hintergründe des Tages. Engagierte Eigentümer und fachkundige Ehrenamtliche erläutern die Probleme der Erhaltung von historischen Anlagen oder die Mühen der Restaurierungsarbeiten. Zugleich machen sie auf die Erfolge bei denkmalgerechten Sanierungen oder Instandsetzungen von Gebäuden aufmerksam.

Der „Tag des offenen Denkmals“ ist die größte Kulturveranstaltung in Deutschland. Die bundesweite Koordination des Aktionstages liegt bei der Deutschen Stiftung für Denkmalschutz in Bonn. Weitere Informationen gibt es unter www.tag-des-offenen-denkmals.de oder in der aktuellen Broschüre unter www.kreis-lippe.de. Die gedruckten Exemplare sind bei den Städten und Gemeinden sowie im Kreishaus und den lippischen Museen erhältlich.

Abbildung:
Die Externsteine sind eines von 64 Denkmälern, das am 9. September zum „Tag des offenen Denkmals“ einlädt. (Foto: LVL)

Aktuelles