Navigation überspringen

Trinkwasserinformation

Das Trinkwasser des Landesverbandes Lippe

Der Landesverband Lippe betreibt ein eigenes Trinkwassernetz, das aus zwei unterirdischen Brunnen versorgt wird. Die Brunnen I und II liegen östlich der B1 in einem Waldgebiet namens „Oberer Meierholz“. Das hier geförderte Trinkwasser gelangt über das vorhandene Trinkwassernetz zum Hochbehälter Kohlenberg und wird von dort aus an das Leitungsnetz des Landesverbandes Lippe abgegeben.

An das 4,2 Kilometer lange Wasserrohrnetz aus PVC sind 2 Tiefenbrunnen, 2 Quellen und 1 Hochbehälter mit 2 Kiesfiltern zur Enteisenung angeschlossen.

 

Geförderte Wassermengen (in m³)

  2020 2021 2022 2023
Brunnen B I 13.798 14.609 11.196 14.224
Brunnen B II 35.266 49.158 42.599 49.847

 

Wie wird die Versorgung abgesichert?

Neben dem Trinkwassernetz des Landesverbandes Lippe existiert in Bad Meinberg noch das Trinkwassernetz der Stadtwerke Horn-Bad Meinberg. Um bei Förderengpässen oder Brunnenstilllegungen eine gegenseitige Belieferung mit Trinkwasser zu ermöglichen, ist im Bereich des Parkplatzes Hamelner Straße/ Parkstraße ein Übergabeschacht mit nachgeschaltetem Zählerschacht erstellt worden, über den die beiden Netze verbunden werden können.

 

Wasseranalyse

Das CVUA-OWL bestätigt mithilfe von strengen Trinkwasseranalysen die hohe Qualität des Leitungswassers des Landesverbandes Lippe.

Ab dem Hausanschluss des Eigentümers obliegt es diesem jedoch selbst, das Wasser zu testen und die hervorragende Trinkwassergüte beizubehalten, denn der Landesverband Lippe ist nur bis zum Anschluss des Hauses verantwortlich.

Regelmäßige Laboranalysen, bei denen unterschiedliche Wasserproben untersucht werden, gewährleisten eine gleichbleibende Wasserqualität. Es werden Wasseruntersuchungen zu relevanten Spurenstoffen durchgeführt. Beispielsweise wird die Arsenkonzentration, der Natrium- und Benzolanteil ermittelt.

Bezeichnung Einheit Messwert Grenzwert
pH-Wert 7,75 6,5 – 9,5
Elektr. Leitfähigkeit (20 ° C) μS/cm 711
Nitrat mg/l <1 50
Sulfat mg/l 159 250
Chlorid mg/l 9 250
Natrium mg/l 7,89 200
Calcium mg/l 77,1
Magnesium mg/l 53,1
Arsen mg/l <0,0010 0,01
Benzol μg/l <0,5 1
Kalium mg/l 1,42
Blei mg/l 0,0011 0,01
Nickel mg/l 0,0013 0,02
Aluminium mg/l <0,0050 0,2
Eisen mg/l 0,046 0,2
Gesamthärte mmol/l 4,11
Gesamthärte °dH 23,0
Härtebereich (lt. WRMG) hart

Trinkwasseruntersuchung durch das CUVA-OWL vom 05.09.2023

Die Anforderungen der Trinkwasserverordnung werden bei den untersuchten Parametern eingehalten.

Die gesamte Laboranalyse finden Sie hier.

 

Die Härtebereiche können jahreszeitlich bedingt abweichen.

Härtebereich weich weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter
Härtebereich mittel 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter
Härtebereich hart mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter

 

Welche Parameter können im Bad Meinberger Leitungswasser bedenklich werden?

Im November 2019 wurden die Untersuchungen auf radioaktive Stoffe im Kreis Lippe abgeschlossen. Die Anforderungen der Trinkwasserverordnung sind eingehalten. Das Gesundheitsamt des Kreises Lippe hat beschlossen keine weiteren Untersuchungen im Probeplan zu berücksichtigen, da eine Veränderung der Konzentrationen nicht zu erwarten ist.

Bleileitungen sind nicht mehr zulässig

Die am 24.06.2023 in Kraft getretene, novellierte Trinkwasserverordnung sieht ein Verbot von Bleileitungen vor. Demnach sind bis zum 12.1.2026 alle Bleileitungen und auch Teilstücke zu entfernen oder stillzulegen. Auch kleinere Teilabschnitte aus Bleileitungen können in Kombination mit anderen metallenen Werkstoffen zu hohen Bleigehalten im Wasser führen. Deshalb ist beim Austausch Bleileitungen darauf zu achten, dass diese vollständig ausgetauscht werden und eine Entfernung auch von Teilstücken ist zwingend notwendig.

Wenden Sie sich bei Unsicherheit an das Gesundheitsamt oder ziehen Sie Fachbetriebe der Sanitär- und Heizungstechnik zu Rate. Auch die Verbraucherzentralen und Mietervereine sowie der Verband der Haus- und Grundbesitzer können Ihnen helfen.

 

Trinkwasserentgelte (für Frischwasser) 

Frischwasserpreis

ab 01.01.2023

2,20 €/m³ + Grundgebühr + 7 % gesetzl. MwSt.
Grundgebühr Verbrauchswasserzähler

ab 01.01.2023

30,72 €/Jahr + 7% gesetzl. MwSt.

 

Entnahmemengen Trinkwasser

Die Gesamtentnahmemenge für die Trinkwasserversorgung des Landesverbandes Lippe für den Ortsteil Bad Meinberg betrug im Jahr 2023 insgesamt 3.000 m³.

Dies ergibt einen Mittelwert pro Verbraucher von ca. 120 m³ an Frischwasser. Aufgrund der Nutzungsdiversitäten der jeweiligen Immobilien sind die Mittelwerte stark schwankend und nur für Verbrauchs- und Abrechnungsmodalitäten genau zu ermitteln.

Den jeweiligen Trinkwasserverbrauch entnehmen Sie bitte Ihrer Jahresendabrechnung des Landesverbandes Lippe.

 

Ansprechpartner

Der Verbandsvorsteher

Landesverband Lippe
Der Verbandsvorsteher
Herr Jörg Düning-Gast
Schlossstr. 18, 32657 Lemgo

Tel: 05261-2502-10
Handy: 0163-3097549

E-Mail E-Mail senden

Stellv. technischer Leiter

Landesverband Lippe
stellv. technischer Leiter
Herr Colin Tewes
Schlossstraße 18
32657 Lemgo

Handy: 0170-4312614

E-Mail E-Mail senden

Kontakt

Landesverband Lippe
Der Verbandsvorsteher
Herr Jörg Düning-Gast
Schlossstr. 18, 32657 Lemgo
Tel: 05261-2502-10
Handy: 0163-3097549

E-Mail E-Mail senden

Landesverband Lippe
stellv. technischer Leiter
Herr Colin Tewes
Schlossstraße 18, 32657 Lemgo
Handy: 0170-4312614

E-Mail E-Mail senden

Aktuelles

Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.