Navigation überspringen
19. Mai 2017

Landesverband Lippe unterstützt 118. Deutschen Wandertag in Detmold

Die Wander- und Erholungsregion Lippe wird im Sommer 2018 im nationalen Fokus stehen: Vom 15. bis 20. August findet in Detmold der 118. Deutschen Wandertag des Deutschen Wanderverbands statt. Initiator für die Idee war der Teutoburger Wald Verband, Ausrichter sind der Kreis Lippe und die Stadt Detmold. Der Landesverband Lippe wird die Veranstaltungen des Wandertages vielfältig unterstützen. Zudem hat das Kuratorium der Denkmal-Stiftung in seiner gestrigen Sitzung die Möglichkeit einer finanziellen Beteiligung von bis zu 10.000 Euro beschlossen.

„Die Ausrichtung des Deutschen Wandertages hat eine große Bedeutung: Mehr als 50.000 Besucherinnen und Besucher werden erwartet. Der Landesverband Lippe ist mit seinen ausgedehnten Wäldern, mit seinen touristischen Hightlights – dem Hermannsdenkmal und den Externsteinen – sowie mit seinen Kultureinrichtungen ein unverzichtbarer Partner für die Ausrichter und Organisatoren des Wandertages. Gleichzeitig werden gerade Hermanns­denkmal und Externsteine vom Gästestrom zum Deutschen Wandertag profitieren. Wir wollen die Organisatoren deshalb bei der Vorbereitung und der Durchführung des Wandertages bestmöglich unterstützen“, erläuterte Verbandsvorsteherin Anke Peithmann in der Sitzung des Kuratoriums. Dazu flankierend stellt der Landesverband Lippe Finanzmittel von bis zu 10.000 Euro zur Verfügung: „Dies ist für uns ein wichtiges Signal an die beiden Ausrichter Kreis Lippe und Stadt Detmold, die einen erheblichen Finanzbetrag für den Deutschen Wandertag bereitstellen.“

„Beim Deutschen Wandertag stehen Wandertouren und Veranstaltungen, die sich mit dem Thema Wandern auseinandersetzen, im Mittelpunkt: Bis zu 100 Wandertouren durch die Region sollen angeboten werden“, ergänzte Arne Brand, Allg. Vertreter der Verbandsvorsteherin, der die Arbeitsgruppe zur Konzeption der Maßnahmen des Landesverbandes für den Wandertag leitet. „So wird unsere Forstabteilung die Wandertouren mit den Organisatoren eng abstimmen, damit die Wandergäste gute Wanderwege vorfinden und z. B. nicht durch Erntemaßnahmen gestört werden.“ Zudem sind in Detmold eine Tourismus-Meile und eine großer Festumzug geplant. „Hier werden wir mit einigen unserer Kultureinrichtungen Präsenz zeigen und zum Gelingen dieser touristischen Angebote beitragen.“ So wird der Landesverband Lippe den Wandertag mit Aktionen und Angeboten am Hermannsdenkmal, an den Externsteinen, im Lippischen Landemuseum, auf der Burg Sternberg oder in der Malerstadt Schwalenberg bereichern. Details können dem Programmheft zum 118. Deutschen Wandertag 2018 entnommen werden, das derzeit von den Organisatoren vorbereitet wird.

Aktuelles