Navigation überspringen
20. Dezember 2017

Waisenhauskasse des Landesverbandes Lippe unterstützt mit 13.325 Euro 236 bedürftige Kinder

Weihnachtszeit ist Spendenzeit: Vereine und Hilfsorganisationen verzeichnen in den letzten beiden Monaten des Jahres ihre höchsten Einnahmen, die bedürftigen Menschen und vor allem Kindern zugutekommen. Auch der Landesverband Lippe schüttet traditionell zum Jahresende Geldbeträge aus: an benachteiligte Kinder und Jugendliche in Lippe. 2017 hat seine Waisenhauskasse 13.325 EUR an 236 Voll-, Halb- und Sozialweisen überwiesen. Unterstützt wurde der Landesverband Lippe dabei in diesem Jahr von Vogelsänger: Das lippische Unternehmen überwies der Waisenhauskasse eine Spende.

„Gründe, sozial benachteiligten Familien zu helfen, gibt es sicher das ganze Jahr. Aber besonders zu Weihnachten ist es wichtig, diese Familien zu unterstützen, damit auch sie ihren Kindern Wünsche erfüllen können“, sagt Verbandsvorsteherin Anke Peithmann. „Die Waisenhauskasse des Landesverbandes Lippe erfüllt eine gesellschaftlich bedeutsame und noble Aufgabe im heutigen Kreis Lippe: Sie gewährt bedürftigen Voll-, Halb- und Sozialwaisen im Raum des ehemaligen Landes Lippe, die nicht in Waisenhäusern oder Kinderheimen untergebracht sind, Spenden zur Weihnachtszeit. Ich freue mich jedes Jahr aufs Neue, dass wir auf diese Weise Kindern etwas Gutes tun – und damit zeigen können: Wir denken an Euch.“

Für Marcos Canosa, beim Landesverband zuständig für die Betreuung der Waisenhauskasse, gehört die Überweisung der Geldbeträge zum Jahresende zu seinen schönsten Aufgaben: „Wir geben den finanziellen Zuschuss auf Vorschlag der Jugendämter im Kreis Lippe. Vollwaisen erhalten eine Beihilfe von 100 Euro, Halbwaisen können sich über 75 Euro freuen, und Sozialwaisen über 50 Euro.“ Mehr als 200 jungen Menschen kann der Landesverband Lippe damit an jedem Weihnachtsfest eine Freude bereiten. Darüber hinaus stellt die Waisenhauskasse dem „Verein für soziale Hilfe im Kreis Lippe“ jährlich 2.000 Euro zur Verfügung. „Der Verein kann diesen Betrag dem Vereinszweck entsprechend an bedürftige Familien mit minderjährigen Kindern ausschütten.“

Besonders gefreut haben sich Peithmann und Canosa über eine diesjährige Spende an die Waisenhauskasse: „Wir wollten in diesem Jahr zur Weihnachtszeit ganz bewusst etwas für Waisenkinder tun und sind bei unserer Recherche im Internet auf die Waisenhauskasse des Landesverbandes aufmerksam geworden“, erzählt Kai Vogelsänger. Der Kontakt war schnell hergestellt, die Entscheidung rasch getroffen: „Wir freuen uns, dass wir Kinder in Lippe, die Voll-, Halb- oder Sozialwaisen sind, mit unserer Spende helfen können.“

Aktuell verfügt die Stiftung über ein Vermögen von 258.000 Euro. Der überwiegende Teil ist in Wertpapieren angelegt, aus denen Zinseinnahmen fließen. Aber auch aus Immobilien und Erbbaurechten werden Einnahmen erzielt.

 

Hinweis: Die Waisenhauskasse wurde 1720 gegründet und im späten 18. Jahrhundert von Fürstin Pauline zur Lippe nachhaltig geprägt. Sie ist heute eine unselbständige Stiftung des Landesverbandes Lippe, die zum Zweck hat, Geldzuwendungen an bedürftige Kinder zu gewähren. Der Landesverband Lippe nimmt gern Spenden für die Waisenhauskasse entgegen, Spenden­quit­tungen werden auf Wunsch ausgestellt. Spenden sind zu überweisen an die Sparkasse Paderborn-Detmold, IBAN: DE06 4765 0130 0000 0046 89, Verwendungszweck: „Spende Waisenhauskasse“.

 

Bild: Jedes Kind sollte zu Weihnachten bunte Geschenke erhalten können.

Aktuelles